3. Mögliche Montagearten eines Vorbaurolladens

3.1 Führungsschienen mit Steg

3.1.1 Als Rechtsroller montiert

Abb. 1:
Der Rolladen ist in die Leibung (Fensterlichte) des Gebäudes als "Rechtsroller" montiert.
Rechtsroller heißt: die Aufwickeldrehrichtung ist in Richtung des Gebäudes.

3.1.2 Als Linksroller montiert

Abb. 2:
Montage des Rolladens ist in die Fensterlichte als Linksroller. Linksroller heißt: die Aufwickeldrehrichtung ist vom Gebäude weg.

3.1.2 Als Linksroller vor der Fensterlichte montiert

Abb. 3:
Montage des Rolladenkastens vor der Fensterlichte, die Befestigung der Winkelschienen jedoch seitlich in der Fensterlichte.

3.2 Führungsschienen ohne Steg

3.2.1 Als Linksroller in die Fensterlichte montiert

Abb. 4:
Montage in der Fensterlichten. Die Führungsschienen sind seitlich am Mauerwerk oder am Fenster befestigt.

3.2.1 Als Linksroller vor der Fensterlicht montiert

Abb. 5:
Rolladenmontage vor der Fensterlichten. Die Führungsschienen werden von außen am Mauerwerk befestigt. Bei dieser Montagevariante unbedingt vorher prüfen, ob die Verlegung von Kabel, Schnur oder Gurt überhaupt problemlos möglich ist.

3.3 Baufreiheit für den Gurtband- oder Schnurbandwickler

Abb. 6:
Wird ein Rolladen nach der Darstellung von Abbildung 1 bis 4 montiert und mit einem Gurt- oder Schnurbandwickler ausgestattet, so werden im Innenbereich 30 mm Baufreiheit für die Wicklermontage benötigt.

Montagearten